Das aktuelle Wetter in Solingen
Alles zum Wetter in Deutschland

Besucherzaehler

*1875*

+1915

Julie Schlupp

Geboren am 

Geboren in 

Vater 

Mutter 

Konfession 

 26.10.1875*

 Dorp, vierten Feld (jetzt Solingen)

 Josef Schlupp, sen.

 Adelheid Schlupp, geb. Zimmerman

 Katholisch

Zeugen der Geburtsurkundenausstellung waren:
Heinrich Schmitz, 53 Jahre alt, von Beruf Ackerer,
wohnhaft zu Dorp, ersten Feld.
Johann Peter Schmitz, 25 Jahre alt, von Beruf Messerarbeiter,
wohnhaft zu Dorp, vierten Feld.

*In vielen Einträgen  der Bürgerrollen steht als Geburtsjahr 1876, welche wohl nach Durchsicht der Geburtsurkunde
(1875) falsch sein dürften.

Geschwister:
Margaretha Schlupp
Cäcilie Schlupp
Heinrich Schlupp
Christine Gertrud Schlupp
Wilhelm Schlupp
Hubert Schlupp
Katharina Mens, geb. Schlupp
Josef Schlupp, jun. +16.05.1882
Peter Schlupp
Josef Schlupp, jun.
Martha Schlupp

 Verstorben am 
 

 18.04.1915 in Solingen,
 Kronenstraße 7

Diese Daten sind aus dem Solinger Stadtarchiv,
Bürgerrolle D(Dorp)9 & der vorhandenen  Urkunde.

 
   
 
 

 
 
 
 

Dorp: Die einstige Bürgermeisterei Dorp umfasste das Gebiet östlich der damaligen Stadt Solingen etwa von der Linie Balkhausen - Kohlfurt bis zur Wupper und soll 40 Hofschaften
in sich vereinigt haben.
Die Bürgermeisterei (Mairie) Dorp entstand am 18.12.1808, als unter französischer Verwaltung das Kirchspiel Solingen in die drei Mairieen Solingen, Dorp und Höhscheid eingeteilt wurde. 1889 wurde die bis dahin eigenständige Gemeinde Dorp, die ein eigenes Wappen und Rathaus besaß, nach Solingen eingemeindet. Quelle: www.zeitspurensuche.de

Ereignisse im Jahr 1875
06.Februar: Im Deutschen Reich schreibt das neue Reichsgesetz über die Beurkundung des Personenstands und die Eheschließung die obligatorische Zivilehe vor und lässt die
Ehescheidung zu.
06.März: Die große Duisburger Synagoge wird eröffnet.
14.März:
Im Deutschen Reich wird das Bankgesetz verabschiedet, das unter anderem die Schaffung der Reichsbank ab 1. Januar 1876 vorsieht.
15.April: Bei einer Ballonfahrt zum Zwecke spektroskopischer Untersuchungen sterben die Franzosen Joseph Crocé-Spinelli und Théodore Sivel in einer Höhe von etwa 8.000 Metern an Sauerstoffmangel. Der dritte Teilnehmer, Gaston Tissandier, überlebt und kann landen, ist aber fortan gehörlos.
1875: Das Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald wird nach 37-jähriger Bauzeit eingeweiht.
01.Juli: Der im Jahr zuvor in Bern unterzeichnete Allgemeine Postvereinsvertrag wird in der Praxis gültig und erleichtert den internationalen Postverkehr.
03.August: Der bayerische König Ludwig II. genehmigt das Errichten der Bayerischen Notenbank. Wikipedia