Das aktuelle Wetter in Solingen
Alles zum Wetter in Deutschland

Besucherzaehler

Reisebericht
Dänemark 2017

Hier haben wir eingekauft:

Klegod Strand
vom
10. - 24. Juni

MENY Søndervig, Badevej 1, DK-6950 Ringkøbing

ALDI, Parallelvej 65, DK-6960 Hvide Sande

In den Dünen und am Strand von Klegod

Lyngvig Fyr mit Strand

Lyngvig Fyr (früher auch: Nørre Lyngvig Fyr) ist ein dänischer Leuchtturm auf Holmsland Klit an der Westküste Jütlands.
Der 38 Meter hohe Leuchtturm wurde 1906 auf einer 17 Meter hohen Düne erbaut und war der letzte, der an der dänischen Nordseeküste errichtet wurde. Anlass für die Errichtung gab die Strandung des Dampfschiffs Avona drei Jahre zuvor, bei der 24 Seeleute ums Leben gekommen waren.

Der Leuchtturm kann ganzjährig besichtigt werden. Insgesamt 228 Treppenstufen sind bis zur Aussichtsplattform des Leuchtturms zu erklimmen, 79 davon auf der Holztreppe, die von den Nebengebäuden am Fuß der Düne hinauf zum Turmeingang führt. In den Nebengebäuden befinden sich eine Ausstellung zur Geschichte des Leuchtturms, ein Souvenirladen und ein Café. Quelle: Wikipedia

Der Blaabjerg

Der Blaue Berg

Der Blaabjerg liegt südlich des Ringkøbing Fjord zwischen Nymindegab, Nr. Nebel und Henne Strand. Die 64 Meter hohe Düne, die nach dem höchsten Punkt in der Umgebung, dem „Blaabjerg“ (blauer Berg) benannt ist, liegt innerhalb einer Plantage.
Die hohe Düne war früher eine wichtige Landmarke für Seefahrer. Dass sie aus der Entfernung bläulich aussah, gab ihr ihren Namen. Heute ist die Düne das Wahrzeichen der Kommune.

Erklimmt man die Treppenstufen, dann genießt man die fantastische Aussicht über die See und die Küste. An einem klaren Tag soll man bis zu 40 Kirchen sehen können, davon allein sieben in der Kommune Blaabjerg.
Den 4.600 m² großen Wald, der die Düne umgibt, durchzieht ein markiertes Wegenetz für Spaziergänger, Radfahrer und Reiter. Quelle: dantravel.de