Das aktuelle Wetter in Solingen
Alles zum Wetter in Deutschland

Besucherzaehler

Schloss Voergaard

Voergård 6
9330 Dronninglund

Das Schloss Voergaard (dänisch Voergård Slot) liegt im Norden Dänemarks auf der Insel Vendsyssel-Thy in der Kommune Brønderslev. Es ist eines der größten Renaissanceschlösser in der Region und befindet sich im Besitz einer Stiftung. Die aufgrund ihrer Geschichte gelegentlich als Spukschloss bezeichnete Anlage ist eine bekannte Sehenswürdigkeit Nordjütlands und für Besucher zugänglich. Quelle: Wikipedia

Schloss Dronninglund

Slotsgade 8
9330 Dronninglund

Das Schloss Dronninglund liegt auf der norddänischen Insel Vendsyssel-Thy in der Kommune Brønderslev. Das Bauwerk gründet auf einem mittelalterlichen Kloster und wurde im 18. Jahrhundert zu einem barocken Schloss umgebaut.
Die Anlage beherbergt heute ein Schlosshotel. Quelle: Wikipedia

Ein schöner Tag zum Ausruhen & Baden!

Raabjerg Kirche
Råbjergvej 246
9982 Aalbæk

Die Raabjerg Kirche (Råbjerg Kirke) ist eine Kirche in der Region Nord Jütland (Nordjylland) in Dänemark. Sie liegt in einer Heide- und Dünnenlandschaft  südlich von der Råbjerg Mile (Råbjerg Düne). Die heutige Kirche wurde neben einer älteren Holzkirche von 1300 gebaut.

Mårup Kirche

Mårup Kirkevej,
9800 Hjørring

Mårup ist ein ehemaliger Kirchenort auf dem Gebiet der heutigen Großkommune Hjørring im Vendsyssel im Norden von Jütland in Dänemark. Der Ort bietet wie kaum ein anderer in Dänemark das eindrucksvolle Schauspiel der Naturgewalten und wird daher häufig von Touristen besucht.
Hier befindet sich Lønstrup Klint, die eindrucksvollste Steilabbruchkante der gesamten Nordseeküste, die weiter nach Süden in die Wanderdünenlandschaft des Rubjerg Knude übergeht. Im 20. Jahrhundert ist die Küste um 300 Meter zurückgewichen.
Die heute einsam gelegene romanische Kirche von Mårup aus dem 13. Jahrhundert musste 1926 aufgegeben werden, eine neue Kirche wurde im benachbarten Lønstrup errichtet. Das alte Kirchengebäude wird jedoch weiterhin gepflegt und steht unter der Obhut des dänischen Nationalmuseums. 1998 fanden umfangreiche archäologische Arbeiten statt. Die schweren Stürme der letzten Jahre haben die Küste inzwischen so weit abgetragen, dass bereits eine Ecke des Kirchhofs angegriffen ist.

448

Das Meer ist nun nur noch zehn Meter vom Gebäude entfernt, jedoch versucht ein dänisches Unternehmen jetzt den Küstenstreifen zu schützen und somit eine weitere Sandabtragung zu verhindern. Im August 2007 lehnte das Dänische Nationalmuseum unter Hinweis auf die Kosten und den Widerstand der lokalen Bevölkerung den Vorschlag ab, die Kirche in das Freilichtmuseum bei Lyngby zu versetzen. Ende November 2007 beschloss die für Kultur- und Landschaftsschutz zuständige Behörde den kontrollierten Abbau der Kirche. Dachstuhl und Inneneinrichtung wurden im Herbst 2008 abgebaut und eingelagert. Die Mauern bleiben stehen, bis sie ins Meer stürzen. Bislang ist noch nicht entschieden, wann und wo die Kirche wieder aufgebaut werden soll. Quelle: Wikipedia

Børglum Kloster

Klostervej 255 B
Børglum
9760 Vrå

Das Kloster Børglum ist eine ehemalige Klosteranlage in Nordjütland in Dänemark, die heute als Gutshof genutzt wird. Das Kloster befindet sich 4,9 Kilometer östlich von Løkken, einem kleinen Fischerort in der Jammerbucht an der Nordseeküste. Es gehört auch der freien Kommune dieses Städtchens an. Das namensgebende Dorf Børglum wiederum liegt etwa 2,42 Kilometer östlich der Anlage. Das Gebäude wurde auf einem Hügel erbaut, sodass man es schon aus großer Entfernung sehen kann. Auf Grund dieser exponierten Lage ist es möglich, von der Kuppe aus auf das 3,6 Kilometer entfernte Meer zu blicken.
Quelle: Wikipedia

487

Weiter auf Seite 3

Zurück auf Seite 1

Zurück zum Fotoalbum